Ihr Einkaufswagen
Kontakt

Wir sind nur einen Klick entfernt

E-Mail und Livechat

E-Mail: [email protected]

Livechat: Unten rechts auf der Seite oder hier

Betriebszeiten für E-Mail und Livechat

USA (EST) : 4:30AM - 12:30PM Montag-Freitag außer an Feiertagen UK: 10:00 - 17:30 Uhr Montag-Freitag außer an Feiertagen

E-Mail-Antwortzeiten

Montag-Freitag: 2-5 Stunden Samstag-Sonntag einschließlich Feiertage: 8-24 Stunden

Soziale Medien

Twitter

Facebook

Instagram

Diskord


Oder besuchen Sie unser Kontakt Seite

Bedingungen und Konditionen

Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind in Übereinstimmung mit der Datenschutzrichtlinie und der Cookie-Richtlinie zu verstehen (gepaart mit).

FORMAT DES VERTRAGS 

 

    1. Diese Verkaufsbedingungen gelten für alle von DroiX Global mit Sitz in 30 N Gould St Ste R, SHERIDAN, 82801, WY, Vereinigte Staaten (der Lieferant) gelieferten Waren.
      1. Im vorliegenden Vertrag wird auf Folgendes Bezug genommen: Wir (DroiX Global) sind der Lieferant, und Sie (der Kunde)
    2. Es besteht kein Vertrag zwischen Ihnen und dem Lieferanten über den Verkauf von Waren, bis der Lieferant Ihre Bestellung erhalten und akzeptiert hat und der Lieferant die vollständige Zahlung (in frei verfügbaren Mitteln) erhalten hat. Sobald der Lieferant dies tut, besteht ein rechtsverbindlicher Vertrag zwischen uns.
      1. Zur Klarstellung: Eine Bestätigung Ihrer Bestellung wird Ihnen per E-Mail zugesandt, wenn Sie Ihre Bestellung aufgeben, aber die Annahme Ihres Angebots zum Kauf der Waren erfolgt erst, nachdem Ihre Zahlung eingegangen ist und Sie Ihre Annahme-E-Mail erhalten haben. Zu diesem Zeitpunkt kommt ein rechtsverbindlicher Vertrag zustande, und jeder Vertrag unterliegt den folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
    3. Um Waren über die DroiX Global-Website zu bestellen, müssen Sie mindestens 18 Jahre alt sein. Der Lieferant behandelt jede Bestellung von Waren als ein Angebot von Ihnen, die Waren gemäß diesen Bedingungen zu kaufen.
    4. DroiX Global gibt keine Garantie für die gegenseitige Kompatibilität von Komponenten, die auf einer einzigen Rechnung verkauft werden.
      1. Es liegt in der Verantwortung des Käufers, sich zu vergewissern, dass die gekauften Waren für den beabsichtigten Zweck geeignet sind.  
      2. Ratschläge, die der Kunde in dieser Hinsicht beim Lieferanten einholt, können zwar erteilt werden, aber der Kunde kann sich nicht auf sie verlassen und der Lieferant kann sie nicht garantieren, es sei denn, der Lieferant hat Zugang zum Arbeitssystem und die Möglichkeit, eine vollständige Überprüfung der Software oder des Betriebssystems vorzunehmen.
    5. Außer in den Fällen, in denen der Käufer als Verbraucher handelt, beschränken sich die Rechtsmittel des Käufers im Falle eines Verstoßes gegen diese Bedingungen durch den Lieferanten auf Schadensersatz, der unter keinen Umständen den Warenpreis übersteigen darf, und der Lieferant haftet unter keinen Umständen für indirekte, zufällige oder Folgeschäden. 
    6.  Der Vertrag unterliegt Ihrem Widerrufsrecht (siehe unten).
    7. Der Lieferant ist nicht verantwortlich für etwaige Änderungen der Richtlinien seitens der Partnerunternehmen des Lieferanten. 
    8. Der Lieferant kann diese Verkaufsbedingungen ohne Vorankündigung mit Wirkung für künftige Verkäufe ändern. 
  1.  

BESCHREIBUNG UND PREIS DER WAREN 

 

    1. Die Beschreibung und der Preis der von Ihnen bestellten Waren entsprechen den Angaben auf der Website des Lieferanten zum Zeitpunkt Ihrer Bestellung.
      1. Der Lieferant unternimmt alle Anstrengungen, um die Richtigkeit der Beschreibung zu gewährleisten, kann jedoch im Falle von Unstimmigkeiten nicht haftbar gemacht werden.
    2. Die Waren sind vorbehaltlich der Verfügbarkeit. Sollte die von Ihnen bestellte Ware bei Eingang Ihrer Bestellung nicht vorrätig sein, wird der Lieferant Sie so schnell wie möglich informieren und Ihnen den Betrag, den Sie für die Ware bezahlt haben oder der von Ihrer Kreditkarte abgebucht wurde, zurückerstatten oder wieder gutschreiben.
    3. Es werden alle Anstrengungen unternommen, um sicherzustellen, dass die auf der Website des Anbieters angegebenen Preise zum Zeitpunkt Ihrer Bestellung korrekt sind. Sollte ein Fehler festgestellt werden, wird der Anbieter Sie so schnell wie möglich informieren und Ihnen die Möglichkeit geben, Ihre Bestellung zum korrekten Preis zu bestätigen oder zu stornieren. Erhält der Anbieter innerhalb von 14 Tagen, nachdem er Sie über den Fehler informiert hat, keine Auftragsbestätigung, wird die Bestellung automatisch storniert. Wenn Sie die Bestellung stornieren oder wenn die Bestellung aufgrund des Ablaufs der 14-Tage-Frist automatisch storniert wird, erstattet Ihnen der Anbieter den von Ihnen gezahlten oder von Ihrer Kreditkarte abgebuchten Betrag für die Waren zurück oder schreibt ihn wieder gut. 
    4. Zusätzlich zum Preis können Sie verpflichtet sein, eine Liefergebühr für die Waren zu zahlen. Dies unterliegt dem Ermessen des Lieferanten und kann sich jederzeit ohne schriftliche Mitteilung ändern.
      1. Bei Bestellungen, bei denen der Lieferant keine Mehrwertsteuer/TAX berechnet hat (wie an der Kasse ersichtlich), sind Sie verpflichtet, Einfuhrsteuern und -abgaben zu zahlen.
      2. Es liegt in der Verantwortung des Kunden sicherzustellen, dass er sich über die Einfuhrbestimmungen und Steuern seines Landes informiert.
      1.  

VERKÄUFE, RABATTE UND GESCHENKE 

 

    1. Rabattcodes können nur bei nachfolgenden Transaktionen verwendet werden und gelten immer für den vollen UVP (empfohlener Verkaufspreis).
    2. Der Lieferant kann im Rahmen einer Werbeaktion Produkte aufführen, die nur zusammen mit einem Begleitartikel erworben werden können. Der Lieferant behält sich das Recht vor, jede Bestellung für ein einziges Werbeprodukt ohne den dazugehörigen Artikel zu stornieren.
    3. Pro Bestellung ist nur ein (1) Rabattcode oder ein Gratisgeschenk zulässig, und der Rabattcode wird in der Regel zuerst auf den Artikel mit dem niedrigsten Wert angewendet.
    4. In Fällen, in denen mehrere Rabattcodes für ein einziges Produkt gelten, wird nur ein (1) Rabatt mit dem höchsten Wert gewährt.
      1. Wenn ein Geschenk angeboten wird, dann ist der empfohlene Verkaufspreis (UVP) dieses Geschenks der Betrag, der als Rabatt gilt.
    5. Wenn für ein Gerät ein Ausverkauf oder ein Nicht-RRP aufgeführt ist, können Sie entweder den RRP abzüglich des Wertes Ihres Gutscheins bezahlen oder das Ende des Ausverkaufs abwarten, um Ihren Code zu verwenden.

  1.  
  1.  

SAISONALVERKAUF

 

    1. Die nachstehenden Bedingungen gelten für Saison-/Hauptverkäufe, wie z.B., aber nicht beschränkt auf: Black Friday, Cyber Monday, Weihnachten, Boxing Day, Neujahr, Schulanfang, Herbst, Sommer, Frühling
    2. Die auf der jeweiligen Landing Page genannten Verkäufe unterliegen der Verfügbarkeit und der Anbieter behält sich das Recht vor, die Angaben jederzeit ohne vorherige Ankündigung zu ändern.
    3. Während eines saisonalen Ausverkaufs erlaubt der Anbieter keine anderen Werbeangebote, wie zum Beispiel
      1. Leaflet Rabatt-Codes
      2. Werbemarketing
      3. E-Mail-Marketing älter als 7 Tage

  1.  

  1.  

  1.  

ZAHLUNG

 

    1. Die Bezahlung der Waren und der Lieferkosten kann auf jede beliebige Art und Weise erfolgen, die zum Zeitpunkt der Bestellung auf der Website des Lieferanten verfügbar ist. Die Zahlung ist vor dem Liefertermin fällig, es sei denn, der Lieferant hat etwas anderes vereinbart. Die Zahlungsfrist ist eine wesentliche Bedingung dieses Vertrags, deren Nichteinhaltung den Lieferanten zur sofortigen Kündigung des Vertrags berechtigt.
    2. Der Lieferant versendet die Ware erst nach Eingang des Betrages, es sei denn, es handelt sich um eine Lieferung auf Kredit.
    3. Die Zahlungen sind von Ihnen ohne jeglichen Abzug zu leisten, es sei denn, Sie verfügen über einen gültigen Gerichtsbeschluss, der die Zahlung eines Betrags in Höhe eines solchen Abzugs durch den Lieferanten an Sie vorschreibt.
    4. Wenn der Lieferant sich bereit erklärt, Waren auf Kredit zu liefern, beträgt das Standardzahlungsziel 30 Tage ab Rechnungsdatum. Bei nicht fristgerechter Zahlung behält sich der Lieferant das Recht vor, vom Rechnungsdatum an Zinsen in Höhe von 8 % pro Jahr mit monatlicher Aufzinsung zu berechnen.
    5. Der Anbieter behält sich das Recht vor, Gebühren für die folgenden Dienstleistungen zu erheben: Inspektion der Computerausrüstung und Installation/Ersatz von Software oder Hardware, Verwendung von Kredit-/Debitkarten oder schnelle Scheckabwicklung, Diagnose und Prüfung von Problemen mit Hardware oder Software, Behebung von Hardware- oder Softwareproblemen und Datensicherung auf Wunsch des Kunden. 
  1.  

VORBESTELLUNGEN UND ANZAHLUNGEN

 

    1. Der Anbieter bemüht sich nach Kräften, eine Vorbestellung zum voraussichtlichen Veröffentlichungsdatum verfügbar zu machen; dies ist jedoch keine Garantie, und der Anbieter haftet nicht für etwaige Verzögerungen.
      1. Im Falle einer Verzögerung wird sich der Lieferant mit dem Kunden in Verbindung setzen und ihn über den aktuellen Stand informieren. (Sei es per E-Mail, Post, Telefon oder auf anderem Wege). Im Falle einer Verspätung bei einer Vorbestellung wird dem Kunden ein Zeitfenster von 24 Stunden ab dem Zeitpunkt der Benachrichtigung eingeräumt, um eine Rückerstattung zu beantragen, auch wenn dies über die 14-tägige Bedenkzeit hinausgeht.
    2. Der Lieferant wird die Vorbestellung erst bearbeiten, wenn die vollständige Zahlung für den Artikel eingegangen ist.
    3. Die "Kaution" oder "Anzahlung" ist eine Vereinbarung zwischen dem Lieferanten und dem Kunden, dass der Kunde sich verpflichtet, den Restbetrag bei der offiziellen Freigabe des Artikels zu zahlen.
    4. Für die "Kaution" oder "Anzahlung" gilt eine 14-tägige Bedenkzeit, wie im Consumer Rights Act 2015 festgelegt.
      1. Nach Ablauf der 14-Tage-Frist wird der Anbieter im Falle einer Stornierung die vom Kunden geleistete Anzahlung nicht zurückerstatten.
      1.  

BEARBEITUNG, VERSAND, ABHOLUNG, VERSAND UND ZUSTELLUNG 

Aktualisierung der DroiX.net-Versandbedingungen

Gültig ab dem [14/11/2023]

Wir von DroiX.net sind bestrebt, Ihre Einkäufe pünktlich und effizient zu liefern. Unter bestimmten Umständen kann es jedoch notwendig sein, die ursprünglich gewählte Versandart zu ändern. Diese Änderungen werden vorgenommen, um eine möglichst effiziente Lieferung zu gewährleisten und nur unter Bedingungen, die außerhalb unserer Kontrolle liegen. Die Gründe für solche Änderungen sind unter anderem: Adressüberprüfung und Lieferprobleme: Wenn die angegebenen Lieferinformationen unvollständig oder falsch sind, müssen wir möglicherweise die Versandmethode ändern, um eine erfolgreiche Lieferung zu gewährleisten. Sicherheitsbedenken und eingeschränkte Artikel: Unsere Verpflichtung zur Sicherheit kann es erforderlich machen, die Versandart zu ändern, wenn der Inhalt des Pakets Sicherheitsbedenken aufwirft oder verbotene Artikel enthält. Wetterbedingungen und externe Faktoren: Schwere Wetterbedingungen oder andere externe Faktoren, die das Transportnetz stören, können eine Änderung der Versandart erforderlich machen. Ortsabhängige Verzögerungen: Lieferungen in abgelegene oder ländliche Gebiete oder an bestimmte Standorte können Anpassungen der Versandmethoden erfordern, um eine rechtzeitige Zustellung zu gewährleisten. Ferienzeiten: Das hohe Sendungsaufkommen während der Ferienzeiten kann unsere Standardversandmethoden und -fristen beeinträchtigen. Fehler bei der Lieferadresse: Falsche oder ungenaue Adressen können zu Anpassungen der Versandmethoden führen, um diese Fehler zu korrigieren. Personelle Probleme: Unvorhergesehene personelle Engpässe bei DroiX.net oder unseren Versandpartnern können Änderungen der Versandmethode erforderlich machen, um unsere Servicestandards einzuhalten. Wir verstehen, dass Änderungen der von Ihnen erwarteten Versandart Unannehmlichkeiten verursachen können, und wir versichern Ihnen, dass solche Entscheidungen mit dem Ziel getroffen werden, Ihre Bestellung so schnell und sicher wie möglich zu liefern. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und Ihre Geduld in dieser Angelegenheit. Für weitere Fragen oder Unterstützung wenden Sie sich bitte an unseren Kundendienst.

VERARBEITUNG VON INFORMATIONEN

 

    1. Der Lieferant wird die Bestellung an die vom Kunden angegebene Adresse versenden. 
    2. Es liegt in der Verantwortung des Kunden, eine vollständige/korrekte Adresse und Kontaktinformationen anzugeben (einschließlich E-Mail-Adresse und Telefonnummer mit entsprechender Ländervorwahl).
      1. Der Kunde muss sich mit dem Lieferanten in Verbindung setzen, wenn die Kontaktinformationen nicht korrekt sind, und der Lieferant wird versuchen, diese Probleme zu beheben.
      2. Der Lieferant haftet nicht für Fehler, die der Kunde bei der Angabe der Adresse macht.
    3. Der Lieferant akzeptiert nur Bestellungen, bei denen die Lieferadresse mit der Rechnungsadresse übereinstimmt (die von der Bank oder einemDrittanbieter wie Amazon, Klarna, PayPal usw. angegeben wurde).
    4. Der Lieferant behält sich das Recht vor, Bestellungen zu stornieren, die nicht den unter Punkt "4" genannten Bedingungen entsprechen, und er kann kleine Ungenauigkeiten auf Wunsch des Kunden korrigieren. 
      1.  

KOLLEKTION

 

    1. Der Lieferant kann einen Abholservice anbieten, die Bedingungen für den Abholservice liegen im Ermessen des Lieferanten und der Kunde erhält bei Erteilung eines Abholauftrages ein Dokument, in dem die vorgenannten Bedingungen aufgeführt sind. 
    2. Es liegt in der Verantwortung des Kunden, die Abholbedingungen einzuhalten, die bei Abschluss des Kaufs mitgeteilt werden.
      1. Falls der Kunde seinen Abholauftrag nicht ausführt, hält der Lieferant den Auftrag 2 Arbeitstage lang zurück. Nach Ablauf dieser zwei Arbeitstage erstattet der Lieferant dem Kunden den Betrag zurück. 
      2. Die Erstattung für eine fehlgeschlagene Abholung kann nach dem Ermessen des Lieferanten mit einer Wiedereinlagerungsgebühr belegt werden. Diese Wiedereinlagerungsgebühr kann nicht höher als 5 % des Gesamtwerts des Artikels sein. 
    3. Der Abholservice ist ein reiner Abholservice, und der Lieferant bietet keine technische Unterstützung/Tests vor Ort an.
  1.  

VERSAND, VERSAND UND LIEFERUNG

 

    1. Bestellungen, die an einem Werktag vor 7.00 Uhr morgens (UTC-6-Zeitzone) aufgegeben werden, werden an diesem Tag bearbeitet und gemäß der gewünschten Lieferoption zugestellt, sofern keine zusätzlichen Sicherheitskontrollen erforderlich sind und alle vorrätigen Artikel verfügbar sind. (Ein Werktag ist jeder Tag außer Wochenenden und Bank- oder anderen Feiertagen). 
      1. Es handelt sich hierbei nicht um eine Garantie, und der Lieferant kann nicht haftbar gemacht werden, wenn der Versand am selben Tag aus irgendeinem Grund nicht eingehalten wird.
    2. Wir freuen uns, Ihnen einen schnellen und effizienten DHL-Express-Versand sowie eine mühelose Rücksendung anbieten zu können, damit Sie es bequem haben. Bitte beachten Sie jedoch, dass unsere Preise keine Mehrwertsteuer/TAX enthalten. Kunden in der Europäischen Union und Kanada müssen möglicherweise die Zollabfertigung erledigen und die entsprechenden Einfuhrsteuern in ihrem jeweiligen Land zahlen. Unsere Kunden in den Vereinigten Staaten können sich darauf verlassen, dass keine Einfuhrsteuern anfallen. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis für die Verantwortung in Bezug auf die Mehrwertsteuer/TAX in Ihrem jeweiligen Land.
    3. Kann die Lieferung aus Gründen, die der Lieferant zu vertreten hat, nicht an Ihre Adresse erfolgen, wird der Lieferant Sie so schnell wie möglich informieren.
    4. Sollte der vom Kunden beim Checkout gewählte Kurier für den Lieferanten nicht verfügbar sein, behält sich der Lieferant das Recht vor, einen anderen Kurier für den Transport der Bestellung des Kunden zu wählen.
      1. Der Lieferant bemüht sich nach Kräften, dass der gewählte Kurierdienst das ursprüngliche Zustellungsdatum einhält, kann jedoch keine Garantie dafür übernehmen.
    5. Wenn Sie die Waren absichtlich nicht abnehmen (und zwar nicht aufgrund von Umständen, die der Lieferant zu verantworten hat), kann der Lieferant unbeschadet anderer Rechte oder Rechtsmittel, die dem Lieferanten zur Verfügung stehen, folgende Maßnahmen ergreifen
      1. den Vertrag stornieren und Ihnen die Kosten der Bestellung abzüglich der Lieferkosten erstatten.
      2. die Waren bis zur tatsächlichen Lieferung zu lagern und Ihnen angemessene Kosten (einschließlich Versicherung) für die Lagerung in Rechnung zu stellen
      3. die Waren zum bestmöglichen Preis zu verkaufen und Ihnen (nach Abzug aller angemessenen Lager- und Verkaufskosten) einen etwaigen Überschuss über den Preis, den Sie für die Waren zu zahlen bereit waren, in Rechnung zu stellen oder Ihnen einen etwaigen Fehlbetrag unter dem Preis, den Sie für die Waren zu zahlen bereit waren, zu berechnen.
    6. Wenn Sie die Lieferung nicht entgegennehmen, weil Sie Ihren Vertrag gemäß den Fernabsatzbestimmungen storniert haben, muss der Lieferant Ihnen innerhalb von 30 Tagen den Betrag, den Sie für die Waren bezahlt oder von Ihrer Kreditkarte abgebucht haben, zurückerstatten oder wieder gutschreiben.
      1. Bei Ausübung Ihres Widerrufsrechts sind Sie verpflichtet, die Waren an den Lieferanten zurückzusenden. Sollten Sie die Waren nicht zurücksenden, behält sich der Anbieter das Recht vor, alle direkten Kosten abzuziehen, die dem Anbieter durch die Rückholung der Waren infolge eines solchen Versäumnisses entstehen.
    7. Der Lieferant übernimmt keine Haftung für Waren, die auf dem Transportweg verloren gehen, es sei denn, der Lieferant wird innerhalb von 5 Tagen nach dem voraussichtlichen Lieferdatum benachrichtigt. Dies ist das Datum, das auf Ihrem automatischen Lieferschein angegeben ist, der Ihnen per E-Mail zugesandt wird, sobald die Artikel unser Lager verlassen haben.
      1. Für die Reklamation von Waren, die auf dem Transportweg verloren gegangen sind, gilt Punkt 9 der "Lieferung".
    8. Gegebenenfalls werden Sie bei Erhalt Ihrer Bestellung gebeten, für den Erhalt der Ware in gutem Zustand zu unterschreiben. Wenn das Paket nicht in gutem Zustand zu sein scheint, liegt es in der Verantwortung des Kunden, das Paket abzulehnen.
      1. Wenn Sie nicht in der Lage sind, den Inhalt Ihrer Lieferung bei der Zustellung zu überprüfen, unterschreiben Sie das Paket bitte als "UNGEPRÜFT". Wenn Sie dies nicht tun, kann dies Auswirkungen auf spätere Garantieansprüche haben.
      2. Wenn die an Sie gelieferten Waren beschädigt sind oder ein Teil bei der Lieferung fehlt/unvollständig ist, müssen Sie den Lieferanten innerhalb von 48 Stunden benachrichtigen. 
      3. Der Lieferant behält sich das Recht vor, jede Reklamation wegen fehlender/unvollständiger Lieferung nach Ablauf von 48 Stunden ab dem Zeitpunkt der Lieferung zurückzuweisen.
    9. Obwohl alle Anstrengungen unternommen werden, um die Liefertermine einzuhalten, ist der Zeitpunkt der Lieferung nicht von wesentlicher Bedeutung. Der Lieferant haftet nicht für Folgeschäden, die dem Käufer oder einer anderen Person oder Firma direkt oder indirekt aus der Nichteinhaltung eines geschätzten Liefertermins entstehen.
      1. Der Lieferant haftet nicht für Verzögerungen, die durch höhere Gewalt verursacht werden.
      2. Der Lieferant haftet nicht für Verzögerungen, die durch logistische Probleme der Kuriere verursacht werden.
      3. Für den Fall, dass der Kurier das vom Anbieter angekündigte Lieferdatum nicht einhalten kann, kann der Anbieter dem Kunden einen Betrag der Versandkosten gemäß dem Consumer Rights Act 2015 erstatten.
    10. Zusätzlich zu den vom Lieferanten festgelegten Bedingungen wird der Kunde die von den Kurierdiensten aufgestellten Geschäftsbedingungen oder Beförderungsbedingungen einhalten. Die Kenntnisnahme und Akzeptanz der vorgenannten Bedingungen durch den Kunden stellt die Erteilung eines Auftrags an den Lieferanten dar.
      1. FedEx-Beförderungsbedingungen
      2. UPS Beförderungsbedingungen und Konditionen
      3. DHL Express Beförderungsbedingungen
      4. DHL Parcel UK Beförderungsbedingungen
      5. DPD Allgemeine Beförderungsbedingungen (AGB)
      6. DPD Lokale Bedingungen und Konditionen
    11. Sofern nicht anders vereinbart, kann der Lieferant in Teillieferungen liefern; in diesem Fall wird jede Teillieferung als separater Vertrag behandelt, und eine Verzögerung, ein Verzug oder eine Nichtlieferung in Bezug auf eine Teillieferung durch den Lieferanten berechtigt den Käufer nicht, den restlichen Vertrag zu stornieren.
    12. Verweigerte Lieferungen werden an den Lieferanten zurückgeschickt. Nach Eingang der Ware beim Lieferanten wird eine Rückerstattung abzüglich einer Anpassungsgebühr von bis zu 10 % (liegt im Ermessen des Lieferanten) des Auftragswerts zur Deckung der Verwaltungskosten vorgenommen.
  1.  

RISIKO/TITEL 

 

    1. Die Waren gehen ab dem Zeitpunkt der Lieferung oder gegebenenfalls ab dem Zeitpunkt, an dem der Kunde die Liefermodalitäten für die Ware(n) geändert hat, auf die Gefahr des Kunden über, dies umfasst unter anderem: Änderung der Lieferadresse, des Zeitfensters, des Empfängers, "an einem sicheren Ort hinterlassen" usw.
    2. Das Eigentum an den Waren geht erst dann auf den Kunden über, wenn der Lieferant alle ihm geschuldeten Beträge in voller Höhe (in bar oder in frei verfügbaren Mitteln) erhalten hat:
      1. die Waren, und
      2. alle anderen Beträge, die dem Lieferanten aus irgendeinem Grund von Ihnen geschuldet sind oder werden.
    3. Der Lieferant ist berechtigt, die Bezahlung der Waren zu verlangen, auch wenn das Eigentum an den Waren noch nicht auf den Lieferanten übergegangen ist.
    4. Der Kunde entbindet den Lieferanten automatisch von seiner Haftung, wenn er die Lieferadresse ändert (auch an Paketshops) oder die Zustellung durch Unterschrift freigibt (z.B. an einem sicheren Ort, an der Haustür, im Garten usw.).

  1.  

GARANTIE

 

    1. Gemäß dem Consumer Rights Act von 2015 garantiert der Lieferant, dass alle verkauften Artikel für 12 Monate ab dem Lieferdatum frei von Mängeln sind.
      1. Mit Wirkung vom 13. September 2022 gewährt der Lieferant eine 24-monatige Garantie auf Mängelfreiheit, die nur für Produkte der folgenden Marken gilt: DroiX, Proteus by DroiX, GPD, MinisForum.
      2. Während im ersten Jahr der Garantiezeit die Standardreparaturzeiten eingehalten werden, kann es bei Reklamationen im zweiten Jahr der Garantie zu längeren Bearbeitungszeiten kommen. Dies ist darauf zurückzuführen, dass die Geräte zur Reparatur an den Hersteller zurückgeschickt werden müssen.
    2. Die vom Lieferanten angebotene Garantie bezieht sich ausschließlich auf die Hardware/Software, die zum Zeitpunkt des Verkaufs zur Verfügung gestellt wird. Der Lieferant ist nicht haftbar und es können keine Garantieansprüche in Bezug auf Hardware/Softwarevon Dritten geltend gemacht werden, auf die der Lieferant keinen Einfluss hat. 
    3. Für die Zwecke der folgenden Ausführungen stellt der Lieferant fest, dass:
      1. Nicht aufrüstbare Produkte sind Produkte, die nicht dafür ausgelegt sind, geöffnet/ausgeschraubt/entschärft zu werden. Bei diesen Produkten handelt es sich um Produkte aus den folgenden Kategorien: Gaming-Handhelds, Laptops, Ultrabooks, Mini-PCs ohne die in der Produktauflistung angegebene Aufrüstbarkeit.
      2. Semi-Upgradable-Produkte sind Produkte, die einer der folgenden Kategorien zuzuordnen sind: Ultrabooks, Gaming-Handhelds, Mini-PCs. Diese Produkte haben eine begrenzte Anzahl von Teilen, die aufrüstbar sind. (z. B. Speicherlaufwerk und andere Add-ons)
      3. Aufrüstbare Produkte sind Produkte, bei denen interne Komponenten ausgetauscht/aufgerüstet werden können. Diese Produkte werden mit dem oben genannten Hinweis in der Produktliste versehen.
    4. Der Kunde hat das Recht, ein Produkt zu öffnen und Upgrades und/oder Schnellreparaturen durchzuführen. Die Manipulation des Garantiesiegels führt nicht zum Erlöschen der Garantie des Kunden.
      1. Es liegt in der Verantwortung des Kunden sicherzustellen, dass bei der Durchführung der oben genannten Tätigkeiten alle Sicherheitsvorkehrungen getroffen und die IT-Reparaturstandards eingehalten werden.
      2. Im Falle eines Garantieanspruchs wird der Lieferant das Gerät gründlich untersuchen und, wenn der Lieferant den Fehler als Folge des Verhaltens des Kunden ansieht, dessen Garantieanspruch ablehnen.
      3. Der Lieferant wird jeden Aspekt des Geräts im Detail überprüfen, wie z.B.: Korrekte Zuordnung der Schrauben, Dellen/Kerben/Kratzer am Gerät oder an den internen Komponenten, Komponenten von Drittanbietern, durch den Kunden beschädigte Hardwareteile. Wird einer der oben genannten Punkte festgestellt, lehnt der Lieferant den Garantieanspruch ab, und der Kunde muss für alle Kosten aufkommen, die durch ein nicht betriebsfähiges Gerät entstehen. (Zeit, Versand, Teile)
    5. Diese Garantie gilt nicht für Mängel an den Waren, die durch normalen Verschleiß, vorsätzliche Beschädigung, Unfall, Fahrlässigkeit Ihrerseits oder eines Dritten, eine andere als die vom Lieferanten empfohlene Verwendung, die Nichtbeachtung der Anweisungen des Lieferanten oder eine ohne die Zustimmung des Lieferanten vorgenommene Änderung oder Reparatur entstanden sind.
    6. Wenn die an Sie gelieferte Ware während der Garantiezeit einen Mangel aufweist oder Sie eine andere Beanstandung an der Ware haben, sollten Sie den Lieferanten so schnell wie möglich benachrichtigen, auf jeden Fall aber innerhalb von 14 Tagen nach dem Datum, an dem Sie den Schaden, den Mangel oder die Beanstandung entdeckt haben oder hätten entdecken müssen.
    7. Wenn ein Produkt, das zum Zeitpunkt des Verkaufs fehlerhaft war, an den Einzelhändler zurückgegeben wird, hat der Käufer einen gesetzlichen Anspruch auf eine vollständige Rückerstattung, wenn dies innerhalb von 14 Tagen geschieht. Nach dieser Zeit wird ein Ersatzprodukt oder eine Rückerstattung (im Wert des Ersatzprodukts) angeboten.
    8. Für alle Artikel, die im Rahmen eines Garantieanspruchs zurückgeschickt werden und sich in einem funktionsfähigen Zustand befinden, wird eine Wiedereinlagerungsgebühr von bis zu 50 € oder bis zu 10 % des Warenwerts erhoben, je nachdem, welcher Betrag höher ist. 
  1.  

HARDWARE-SPEZIFISCHE GARANTIEANSPRÜCHE

"DEAD PIXELS" (wie allgemein bezeichnet) Pixel auf einem Anzeigefeld, die sich nicht aus- oder einschalten oder ihre Farbe ändern.

 

    1. Für die Zwecke der folgenden Ausführungen stellt der Lieferant fest, dass:
      1. Handheld-Gaming-PCs von Marken wie, aber nicht beschränkt auf: ONEXPLAYER, GPD, AYANEO - sind mit Panels der Klasse II ausgestattet
      2. Ultrabook/Laptop-Marken, wie zum Beispiel, aber nicht beschränkt auf: One Netbook, GPD - sind mit Panels der Klasse II ausgestattet
      3. Retro Gaming Handhelds von Marken wie, aber nicht beschränkt auf: ANBERNIC, Retroid, Miyoo, GameForce - sind mit einer Scheibe der Klasse III ausgestattet
    2. Alle vom Lieferanten verkauften LCD-Displays entsprechen der Norm ISO 13406-2 für Pixelfehler. Bitte beachten Sie die Abbildung der Pixelklasse/des Pixeltyps und der akzeptierten Defekte. Die Garantie unterliegt den folgenden Bedingungen:
      1. Der heutige Standard der Produktionstechniken kann eine absolut fehlerfreie Bildschirmdarstellung nicht garantieren.
      2. Es können einige vereinzelte konstant beleuchtete oder unbeleuchtete Pixel vorhanden sein.
    3. In der Norm werden vier Klassen von Geräten aufgeführt, wobei ein Gerät einer bestimmten Klasse eine bestimmte Höchstzahl defekter Pixel enthalten darf. Es werden drei verschiedene Arten von defekten Pixeln beschrieben:
      1. Typ 1 = ein Hot Pixel (immer eingeschaltet, Farbe weiß)
      2. Typ 2 = ein totes Pixel (immer aus, also schwarz)
      3. Typ 3 = ein festsitzendes Pixel (ein oder mehrere Sub-Pixel (rot, blau oder grün) sind immer an oder immer aus)
      4.  
    4. Die nachstehende Tabelle zeigt die maximale Anzahl zulässiger Defekte (pro Typ) pro 1 Million Pixel (bei Panels mit weniger als 1 Million Pixeln sollten die Anforderungen an tote Pixel durch 2 geteilt werden). 
  1.  

Definition von Pixelfehlerklassen - Maximale Anzahl von Fehlern proMillionPixel 
Klasse  Typ 1  Typ 2  Typ 3  Cluster mit mehr als einem Fehler des Typs 1 oder des Typs 2  Cluster von Typ-3-Fehlern 
I 
II 
III  15  50 
IV  50  150  500  50 

STORNIERUNG UND RÜCKGABE

ANNULLIERUNGEN 

 

    1. Sofern Sie kein Geschäftskunde sind, haben Sie das Recht, den Vertrag jederzeit bis zum Ablauf von 14 Kalendertagen nach Erhalt der Ware zu widerrufen (siehe unten).
    2. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie den Anbieter schriftlich per Hand, per Post, per E-Mail, über soziale Medien oder über die Webseite benachrichtigen und dabei Angaben zu den bestellten Waren und (gegebenenfalls) zu deren Lieferung machen. Eine telefonische Benachrichtigung ist nicht ausreichend.
    3. Wenn Sie von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch machen, nachdem die Ware an Sie geliefert wurde, müssen Sie die Ware auf eigene Kosten an den Lieferanten zurücksenden, es sei denn, es handelt sich um fehlerhafte oder falsch beschriebene Ware. Die Waren müssen an die vom Lieferanten mitgeteilte Adresse zurückgesandt werden. Sie müssen mit angemessener Sorgfalt darauf achten, dass die Waren nicht zwischenzeitlich oder während des Transports beschädigt werden.
      1. Im Falle fehlerhafter oder falsch beschriebener Waren wird der Lieferant nach Erhalt der Mitteilung gemäß den Allgemeinen Geschäftsbedingungen entweder die Waren bei Ihnen abholen oder Sie auffordern, die Waren selbst zurückzusenden, wobei er Ihnen eine akzeptable Rücksendemethode zur Verfügung stellt. 
    4. Für eine während des Transports stornierte Bestellung werden die üblichen Stornierungsgebühren zuzüglich zusätzlicher Transportkosten zu Lasten des Kunden erhoben.

  1.  
  1.  

RÜCKGABE

 

    1. Personalisierte Artikel können nicht zurückgegeben werden. Bitte beachten Sie, dass dies Ihre gesetzlichen Rechte nicht beeinträchtigt.
    2. Computersysteme, die nach den individuellen Wünschen des Kunden angefertigt werden, sind vom Widerrufsrecht nach der Fernabsatzverordnung ausgenommen.
    3. Die Waren müssen sich in der Originalverpackung befinden, sofern diese Teil der Ware ist (z. B. bei verpackten Waren). Sie sind gesetzlich verpflichtet, die Waren angemessen zu behandeln, solange sie in Ihrem Besitz sind. Wenn Sie dieser Verpflichtung nicht nachkommen, kann der Lieferant Sie auf Schadensersatz in Höhe von bis zu 50 % des Wertes (Wiedereinlagerungsgebühr) in Anspruch nehmen. Dies gilt für alle Waren, die zurückgesandt werden.
    4. Nachdem der Kunde eine RMA-Nummer und Rücksendeanweisungen erhalten hat, muss er sicherstellen, dass der Artikel an die in den Rücksendeanweisungen genannte Adresse des Lieferanten geliefert wird. Der Lieferant übernimmt keine Verantwortung für fehlende oder falsch gelieferte Artikel. Wir empfehlen, alle Rücksendungen mit einer verfolgten, unterzeichneten und versicherten Methode an den Lieferanten zu senden.
    5. RMA-Nummern sind 30 Tage lang aktiv, danach kann eine Rücksendung nicht mehr angenommen werden.
    6. Der Lieferant erstattet keine Versandkosten für Sonderlieferungen.
    7. Wenn bei der Ausübung des Rückgaberechts ein Fehler angegeben wird und dieser Fehler nicht am Gerät vorhanden ist, behält sich der Lieferant das Recht vor, einen Betrag von höchstens 10 € oder 5 % des Produkts für das dem Kunden zur Verfügung gestellte vorausbezahlte Etikett einzubehalten.
    8. Wenn eine Rückerstattung oder Erstattung an Sie zu zahlen ist, wird der Anbieter das Geld mit der gleichen Methode überweisen, die Sie ursprünglich zur Bezahlung Ihres Einkaufs verwendet haben. Kann der Anbieter die Erstattung nicht über die ursprüngliche Zahlungsmethode vornehmen, werden Sie kontaktiert, um eine Alternative zu vereinbaren.
    9. Wenn Sie es versäumt haben, die Waren in angemessener Weise zu behandeln, behält sich der Lieferant das Recht vor, die Rückerstattung zu verweigern und die Waren auf eigene Kosten an Sie zurückzusenden.

 

 

SCHNÄPPCHENECKE (AUFGEARBEITETE WAREN)

 

    1. Schnäppchenware (Refurbished) ist Ware, die vom Anbieter aufgearbeitet wurde und entsprechend beworben wird.
    2. Für Schnäppchen (überholte) Waren gelten gesonderte Bedingungen, die im Folgenden aufgeführt sind.
    3. Bei Schnäppchen (Refurbished) kann es sich um EOL-Ware (End of Life) handeln, was bedeutet, dass die besagte Ware nicht mehr produziert wird und auch keine Software-Updates mehr erhält.
    4. Der Zustand von Bargain (Refurbished) Waren ist nicht neu, und sie können kosmetische Gebrauchsspuren aufweisen (Kratzer, Dellen, etc)
    5. Der Lieferant liefert Bargain (Refurbished) Waren in voll funktionsfähigem Zustand.
    6. Die begrenzte Garantie von 6 Monaten gilt für Bargain (Refurbished) Waren. Diese Garantie gilt nicht für:
      1. für Schäden, die durch Unfall, Missbrauch, Fehlgebrauch oder falsche Anwendung verursacht wurden.
      2. für Schäden, die durch Serviceleistungen (einschließlich Aufrüstungen und Erweiterungen) verursacht werden, die von nicht vom Lieferanten autorisierten Personen durchgeführt werden. 
    7. Der Anbieter akzeptiert Rücksendungen auf der Basis eines Sinneswandels - wenn ein Kunde innerhalb von 14 Tagen Bargain (Refurbished) Waren zurückgibt.
      1. Die 14-Tage-Frist beginnt am Tag, nachdem die erste Ware in den Besitz des Verbrauchers oder der Person gelangt ist, an die sie auf Wunsch des Verbrauchers geliefert werden soll.
    8. Gesonderte Regeln für Werbekampagnen und Sonderangebote, Rabatte und/oder Geschenkartikel können für Schnäppchen (überholte) Waren variieren, wenn sie als solche beschrieben werden. Wenn in der Beschreibung der Werbekampagne und des Sonderangebots nicht gesondert auf Schnäppchen (überholte Waren) hingewiesen wird, gelten die vollen Vorteile der Werbekampagne und des Sonderangebots. 

 

 

TITEL FÜR GESCHÄFTSKUNDEN

 

    1. Im Sinne dieser Geschäftsbedingungen ist ein Geschäftskunde eine juristische Person, eine Bildungseinrichtung, ein Krankenhaus, eine Gesundheitsbehörde, eine staatliche oder kommunale Behörde oder eine andere Organisation, auf die die Vorschriften für den Fernabsatz Anwendung finden, oder ein anderer Kunde, für den ein Geschäftskonto eingerichtet wurde.
    2. Wenn Sie Geschäftskunde sind, müssen Sie das Eigentum an den Waren bis zum Übergang auf Sie behalten:
      1. die Waren (ohne Kosten für den Lieferanten) getrennt von all Ihren anderen Waren und den Waren Dritter so zu lagern, dass sie ohne weiteres als Eigentum des Lieferanten erkennbar bleiben; 
      2. die Waren nicht zerstören, verunstalten oder unkenntlich machen; die Waren in einem zufriedenstellenden Zustand halten und sie im Namen des Lieferanten zu ihrem vollen Preis gegen alle Risiken zur angemessenen Zufriedenheit des Lieferanten versichern lassen. Auf Verlangen haben Sie dem Lieferanten die Versicherungspolice vorzulegen; und
      3. die Erlöse aus der unter der obigen Bedingung genannten Versicherung treuhänderisch für den Lieferanten aufbewahren und sie nicht mit anderen Geldern vermischen oder auf ein überzogenes Bankkonto einzahlen. 
    3. Wenn Sie Unternehmer sind, erlischt Ihr Recht zum Besitz der Ware sofort, wenn:
      1. gegen Sie ein Konkursverfahren eingeleitet wird oder Sie einen Vergleich mit Ihren Gläubigern abschließen oder anderweitig eine der geltenden gesetzlichen Bestimmungen zur Unterstützung zahlungsunfähiger Schuldner in Anspruch nehmen oder (bei einer juristischen Person) eine (formelle oder informelle) Gläubigerversammlung einberufen wird oder Sie in Liquidation gehen (freiwillig oder zwangsweise), mit Ausnahme einer freiwilligen Liquidation zum Zwecke des Wiederaufbaus oder der Verschmelzung, oder einen Konkursverwalter und/oder Geschäftsführer, Verwalter oder Zwangsverwalter für ihr Unternehmen oder einen Teil davon ernennen lassen, oder einen Beschluss fassen oder bei einem Gericht einen Antrag auf Ihre Auflösung oder auf die Erteilung einer Verwaltungsanordnung in Bezug auf Sie einreichen, oder ein Verfahren im Zusammenhang mit Ihrer Insolvenz oder möglichen Insolvenz einleiten; oder 
      2. Sie dulden oder gestatten, dass eine Zwangsvollstreckung in Ihr Eigentum oder gegen Sie erwirkt wird, oder Sie sind nicht in der Lage, Ihre Schulden im Sinne von Abschnitt 123 des Insolvenzgesetzes von 1986 zu begleichen, oder Sie stellen Ihre Geschäftstätigkeit ein; oder 
      3. die Waren zu belasten oder in irgendeiner Weise zu belasten.
    4. Geschäftskunden sind nach dem Fernabsatzgesetz von der Rückgabepflicht innerhalb von 14 Tagen befreit.
    5. Gewerbliche Kunden sind für alle Transportkosten verantwortlich.
    6. Falls die Zahlung nicht innerhalb von 28 Tagen nach dem Fälligkeitsdatum eingeht,
      1. Alle dem Lieferanten geschuldeten Beträge werden sofort an den Lieferanten fällig, unabhängig davon, ob sie nach den vorher vereinbarten Zahlungsbedingungen fällig gewesen wären.
      2. Der Lieferant ist berechtigt, dem Kunden einen Betrag von £50+MwSt. für eine Inkassoverwaltungsgebühr in Rechnung zu stellen.

  1.  
      1.  

HAFTUNGSBESCHRÄNKUNG

 

    1. Vorbehaltlich der nachstehenden Bedingungen haftet der Lieferant, wenn Sie ein Verbraucher sind, Ihnen gegenüber nicht für Verluste oder Schäden, wenn:
      1. keine Verletzung einer Ihnen gegenüber bestehenden gesetzlichen Pflicht durch den Anbieter oder seine Mitarbeiter oder Vertreter vorliegt;
      2. ein solcher Verlust oder Schaden nicht eine vernünftigerweise vorhersehbare Folge eines solchen Verstoßes ist;
      3. jede Erhöhung von Verlusten oder Schäden, die sich aus der Verletzung einer Bedingung dieses Vertrages durch Sie ergeben.
    2. Wenn Sie ein Geschäftskunde sind, haftet der Lieferant Ihnen gegenüber nicht für indirekte oder Folgeschäden (sei es für entgangenen Gewinn, Geschäftseinbußen, Wertminderung des Firmenwerts oder anderes), Kosten, Ausgaben oder andere Ansprüche auf Folgeschäden, die sich aus oder im Zusammenhang mit diesem Vertrag ergeben (unabhängig von der Ursache).
  1.  

NUTZUNG VON PRODUKTEN/INHALTEN HAFTUNGSAUSKUNFT

 

    1. Die folgenden Angaben gelten für alle vom Lieferanten verkauften Produkte, die Software und Internetzugang enthalten.
    2. Der Lieferant liefert die Produkte ggf. mit installierter offizieller Software oder ohne Software.
      1. Es liegt in der Verantwortung des Kunden, dafür zu sorgen, dass er sich stets an die Gesetze des Landes hält, in dem er seinen Wohnsitz hat.
      2. Der Lieferant liefert keine Produkte an Personen mit ruchlosen Absichten.
      3. Der Anbieter duldet keine Verletzung von geistigem Eigentum oder markenrechtlich geschützten Inhalten.
    3. Der Anbieter stellt einen Blog und eine Wissensdatenbank mit Anleitungen zur Verfügung, einschließlich, aber nicht beschränkt auf BIOS-Updates.
      1. Es liegt in der Verantwortung des Kunden, sicherzustellen, dass er die Anweisungen befolgt.
      2. Der Lieferant übernimmt keine Verantwortung für Schäden, die durch falsche und unsachgemäße Verwendung oder Abweichung von den Anweisungen entstehen.

  1.  

AFFILIATE

 

    1. Es gelten die in den oben genannten "Allgemeinen Geschäftsbedingungen" festgelegten Bedingungen.
    2. Das DroiX-Partnerprogramm ermöglicht es Kunden/Nutzern, ihre Empfehlungslinks an ihre Follower weiterzugeben und eine Provision (in Form eines Prozentsatzes) an den von ihnen getätigten Verkäufen zu verdienen.
    3. Der besagte Prozentsatz liegt zwischen 2 % und 5 %, je nachdem, welchen Artikel der Kunde gekauft hat, und jeder kundenspezifische Satz, den ein Partner hat, bedeutet nicht, was die anderen registrierten Partner erhalten würden.
    4. Der Anbieter bestimmt die Fähigkeit des Partners, Traffic, Umsatz, Nutzerbasis und andere als relevant erachtete Faktoren anzuziehen.
    5. Das DroiX-Partnerprogramm steht keiner "Rabattdatenbank"-Website zur Verfügung, und ihr Konto wird automatisch deaktiviert, wenn ein solches erstellt/aktiv gefunden wird. Diese spezielle Regel soll sicherstellen, dass ein faires und gleiches "Spielfeld" innerhalb der Gemeinschaft der Influencer geschaffen wird.
      1. Der Lieferant behält sich das Recht vor, die Zahlung jeglicher Einnahmen einzubehalten, von denen DroiX annimmt, dass sie durch eine "Discount Database"-Website oder -Anwendung generiert wurden. Darüber hinaus wird DroiX jedes Konto kündigen, von dem es annimmt, dass es mit einem "Discount Database"-Dienst in Verbindung steht.
    6. Die Empfehlungsprovision kann über eine PayPal-Zahlung von mindestens $60 ausgezahlt werden.
      1. Die Empfehlungsprovision kann in Form eines Gutscheins auf dem Ecommerce-Marktplatz ohne Mindestgrenze ausgezahlt werden. 
    7. Der Anbieter ist verpflichtet, eine Auszahlung innerhalb von mindestens 15 Arbeitstagen vorzunehmen, nachdem ein Partner die Zahlung beantragt hat und eine praktikable Zahlungsmethode angegeben wurde.

Bedingungen und Konditionen zuletzt aktualisiert: 14 November, 2023 - 09:30AM.

Internationaler Versand

Versand in über 30 Länder und mehr in Planung!

Wir stehen zu unseren Produkten

14 Tage Geld-zurück-Garantie

Internationale Garantie

Unser fantastischer Kundenservice, überall!

Sicherer Checkout

PayPal / MasterCard / Visa / Klarna

0
Artikel vergleichen